Seminar über Sortenschutz und Technologietransfer: vorteile öffentlich-privater Partnerschaften (UPOV/SEM/GE/11)

11. April bis 12. April 2011 (Genf, Schweiz)

Sitzungen nach Kategorie next Seminare & Symposien

Veröffentlichungen

CodeDokumenten-TitelDateien
UPOV/PUB/357.3Seminar über Sortenschutz und Technologietransfer: Vorteile öffentlich-privater Partnerschaftenpdf EN  FR  DE  ES 

Tagungsdokumente

CodeDokumenten-TitelDateien
UPOV/SEM/GE/11/1 REV. 2Revidiertes Programmpdf EN  FR  DE  ES 
UPOV/SEM/GE/11/CLOSING_REMARKSSchlusswort der Vorsitzendenpdf EN  FR  DE  ES 

Biographien

CodeDokumenten-TitelDateien
UPOV/SEM/GE/11/2AHerr Peter Button, Stellvertretender Generalsekretär, UPOVpdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/3AHerr Ryudai Oshima, Direktor, Stellvertretender Direktor, Abteilung für geistiges Eigentum, Ministerium für Landwirtschaft, Forsten und Fischerei (MAFF) pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/4AFrau Jenn James, IP Managerpdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/6AHerr Filipe de Moraes Teixeira, Leiter, Technical Innovation Officepdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/7AHerr Yves Lespinasse, Forschungsdirektorpdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/8AHerr Willi Wicki, Sortenverwaltungpdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/9AHerr Barry Barker, Nationaler Produktmanager für landwirtschaftliches Saatgutpdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/10AHerr Diego Risso, Geschäftsführerpdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/11AHerr Evans Sikinyi, Keniapdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/12AHerr Lloyd Le Page, Generaldirektor, CGIAR Konsortium pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/13AHerr Ruaraidh Sackville Hamilton, Leiter, Genetic Resources Center, IRRIpdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/14AHerr Ian Barker, Leiter landwirtschaftlicher Partnerschaften, Syngenta Foundationpdf EN 

Präsentationen

CodeDokumenten-TitelDateien
UPOV/SEM/GE/11/2Vorteile des UPOV-Systems für Technologietransfer
Erstellt von: Herr Peter Button, Stellvertretender Generalsekretär, UPOV
pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/3National Agriculture and Food Research Organization (NARO), Japan
Erstellt von: Herr Ryudai Oshima, Direktor, Stellvertretender Direktor, Abteilung für geistiges Eigentum, Ministerium für Landwirtschaft, Forsten und Fischerei (MAFF)
pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/4Grasslanz Technology, Neuseeland
Erstellt von: Frau Jenn James, IP Manager
pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/5Agrarforschungsrat, Südafrika
Erstellt von: Herr Shadrack R. Moephuli, Generaldirektor (Vorgetragen von Herrn Raimundo Lavignolle, Verbandsbüro)
pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/6Brasilianische Argrarforschungsgesellschaft (EMBRAPA), Brasilien
Erstellt von: Herr Filipe de Moraes Teixeira, Leiter, Technical Innovation Office
pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/7Nationale Forschungsorganisation für Agronomie (INRA), Frankreich
Erstellt von: Herr Yves Lespinasse, Forschungsdirektor
pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/8DSP AG, Schweiz
Erstellt von: Herr Willi Wicki, Sortenverwaltung
pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/9Masstock Arable UK Ltd, Vereinigtes Königreich
Erstellt von: Herr Barry Barker, Nationaler Produktmanager für landwirtschaftliches Saatgut
pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/10Uruguayan Breeders Association (URUPOV)
Erstellt von: Herr Diego Risso, Geschäftsführer
pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/11Rolle des Privatsektors in Kenia
Erstellt von: Herr Evans Sikinyi, Kenia
pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/12Perspektive des Konsortiums der Beratungsgruppe für Internationale Agrarforschung (CGIAR)
Erstellt von: Herr Lloyd Le Page, Generaldirektor, CGIAR Konsortium
pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/13Erfahrung eines CGIAR-Zentrums: Internationales Reisforschungsinstitut (International Rice Research Institute (IRRI))
Erstellt von: Herr Ruaraidh Sackville-Hamilton, Leiter, Genetic Resources Center, IRRI
pdf EN 
UPOV/SEM/GE/11/14Mögliche Ansätze für Technologietransfer durch internationale Forschungszentren
Erstellt von: Herr Ian Barker, Leiter landwirtschaftlicher Partnerschaften, Syngenta Foundation
pdf EN